2009

KOIMREIBER SPEEDTEST

VIDEO ONLINE >>>

Etliche Koimreiber wollten es wirklich wissen - hier die Ergebnisse unseres Speeddays 09:

 
Name Fahrzeug Spitzengeschwindigkeit
Peter 1:16 Shark Monster Team Factory Brushless 57 km/h
Mike Savage X 4.6 59 km/h
Tomi X2 CRT Sport 59 km/h
Michael XT Atom Brushless 1:16 42 km/h
Peter X2 Pro Buggy RB 89-96 km/h
Mike X2 CRT PRO 67 km/h
Mario 1:16 Shark Monster Team Factory Brushless 60 km/h
Michael Tamiya 1:10 31 km/h
Mike Tamiya Lunch Box 27 km/h
Gastfahrer Carson Buggy 55 km/h
     

Hongnor Hobby Team Hut (Fr)Essen März 2009

Wegen Schlechtwetter musste der Clublauf abgesagt werden, stattdessen lud das Hongnor Hobby Team zum Hut Essen ein - leider kamen auch da nur wegen dem Wetter der harte Kern zusammen.
Um 19.15 Uhr erfolgte der Aufstieg mit Rodel per Abschlepplift zur Juasenstation Hochkogl.

Anschließend erfolgte gleich der Start zum Hut Essen, eine Pinzgauer Unart, seinen Raclett wie einen Hut zu formen. Das Ziel ist es, irgendwann ein Fleisch so lange auf der schrägen Fläche zu platzieren, dass es auch wirklich durch ist.

Nach etlichen Getränken stand dann auch fest, dass der Rodelmassenstart abgesagt werden musste, stattdessen erfolgte der Bewerb "...wer kann am grausigsten eine Eispalatschinke essen..."
Siehe Bilder. NAch ca. 15 Feiglingen wurde dann freiwillig Gerald H. zum Kassier Stellvertreter gewählt :-)

Teamfahrer Mike musste dann um 24.00 Uhr alleine mit Rodel das Schlachfeld verlassen, da die anderen 3 nicht mehr ansprechbar waren. Jedoch sah Mike noch kurz vor seiner Abfahrt das letzte Getränk von Kassier Peter: eine 60er (!!) Packung Feigling (ein ganzer Koffer)......siehe Bilder.

Alles in allem eine tolle Rodelnacht, wenn auch mit wenig Rodeln. Dieser Bericht wird erweiter, sobald Teamfahrer Flo, Peter und Gerald wieder vom Koma erwacht sind und Ihre Abfahrt mit Rodel beschreiben!

 
1. Snow Trophy St. Johann in Pongau

1. SNOW TROPHY PONGAU

Herrliches Wetter. 40 Fahrer. 3 Klassen. Höllischer Lärm!

Eine perfekte Veranstaltung im Schneegebiet St.Johann im Pongau durften wir Koimreiber am Sonntag, 1. März besuchen, 8 Koimreiber Fahrer (darunter 4 vom Hongnor Hobby Team) fuhren in den Klassen Buggy, Truggy und Monstertruck mit und konnten trotz einigen Schwierigkeiten gute Ränge erzielen!

In der Klasse Buggy 1:8 traten unsere Hongnor Hobbyteamfahrer Peter, Flo und Gerald an, die mit Ihren X1X sehr gut im Feld mitmischen konnten, im Finallauf musste sich dann aber doch Peter mit dem 2. Platz begnügen, Flo wurde samt Wurst 4ter. Flo schaffte im Vorlauf sogar Platz 1. Für die Buggyfahrer war es allgemein, trotz perfekt präparierter Bahn, schwierig auf Schnee den Kurs zu halten, gefühlvolles Fahren war angesagt.

Etwas leichter taten sich da schon die Truggies, in den Vorläufen konnte sich Hongnor-Hobby-Team Fahrer Mike Koimreiber mit seinem Hongnor X2 Pro an 2te Stelle setzen, im Finallauf wäre ein etwas besser eingelaufener Z30 Spec2 und eine größere Kupplungsglocke sicher von Vorteil gewesen, es reichte aber für Platz 3 in der Klasse Truggy 1:8! Flo Höck schaffte wegen Motorproblemen den Einzug ins Finale nicht.

Am lustigsten gruben sich die Monstertrucks durch den recht weichen Schnee, die Koimreiber Kurt, Dominik, Daniel, Marc und Mike lieferten sich mit den anderen Monsters spannende Kämpfe, in den Vorläufen schub sich Mike mit seinem Savage X dicht hinter einem (??Truggy???) Revo immer an Platz 2. Im Finallauf dann konnte wegen einem Fahrfehler der REVO nun endlich von Marco aus Radfeld und Koimreiber Mike überholt werden, einige Fahrfehler wirkten sich dann bei Mike teuflisch aus, sodaß er aber dicht hinter Marco die Ziellinie mit Platz 2 überquerte!

Sehr gut geschlagen haben sich auch unsere Neulinge Daniel, Dominik und Marc (ehemaliger Hellfire Fahrer), die in der Klasse Monstertruck das erste Mal an einem Rennen mitmachten, unser Nordalpencup Gewinner Kurt hatte diesmal leider technisches Gebrechen und konnte keinen Einzug ins Finale feiern, Sohn Dominik belegte Platz 5.

Fotogalerie >
Fotogalerie Peter >
Videoclip >
Video Finallauf Buggy + Weitsprung Contest >

Rennbericht & Ergebnisse >

Die Sieger

1/8 Buggyklasse

Platz 1: Michael Klausner, MK RACING
Platz 2: Markus Brandner
Platz 3: Peter Mairundegger, MFC KOIMREIBER
Platz 4: Wallner Florian, MFC KOIMREIBER
Platz 5: Gerald Hinterholzer, MFC KOIMREIBER

1/8 Truggyklasse

Platz 1: Mike Selner, MK RACING
Platz 2: Silvio Schotte, Munich RACERS
Platz 3: Mike Jöbstl, MFC KOIMREIBER
Platz 4: Falco Henning, Munich RACERS
Platz 5: Sebastian Fischofer
Platz 6: Hannes SALCHEGGER , RC-RCC PONGAU

1/8 Monster

Platz 1: Marco Grossegger, BC - RADFELD
Platz 2: Mike Jöbstl, MFC KOIMREIBER
Platz 3: Michael Klausner, MK RACING
Platz 4: Thomas Hauzenberger
Platz 5: Dominik Stöckl, MFC KOIMREIBER

Einen wahnsinnig anstrengenden Tag hatten

unsere Hongnor Team Fahrer......

MODELLBAU AUSSTELLUNG IN SAALFELDEN

Eine coole Werbung für unseren Koimreiber Verein platzierten Flo, Mike, Tomal, Tomi, Armin & Friend bei der Modellbauausstellung in Saalfelden am Pfingstwochenende, wir demonstrierten Bashing vom feinsten, und als dann noch ein Fernsehteam auftauchte und Mike & Tomi vor laufender interviewte, konnten wir noch ein wenig Werbung für den Verein und Hochfilzen mit der Bahn machen!

Wann und Wo das ganze gesendet wird ist noch nicht klar, wir bleiben dran !

Fotos vom Event >>>

ROBITRONIC CUP 2009

RADFELD, 7. JUNI

Punktlich um 8.00 Uhr morgens trafen die ersten Koimreiber in Radfeld ein um ein paar Trainingsrunden zu drehen, etliche Fahrer waren schon vor Ort, auch unsere Freunde aus Ansfelden und Pongau trudelten der Reihe nach ein. Von den 40 angemeldetenTeilnehmern starteten schlußendlich 30 Fahrer in 3 Klassen, unsere Fahrer aus Warngau hatten ja selber einen Bayern Truggy Cup zu bewältigen, und konnten daher bei unserem ROBITRONIC CUP nicht mitfahren.

Die Piste in Radfeld war trotz mehrer Tage Regen im perfektem Zustand, in der Früh noch feucht, aber das Wetter besserte sich stundenweise, sodaß nach etlichen Druckerinstallationsschwierigkeiten (danke Roli für die Zeitnehmung) die Vorläufe um 10.30 starten konnten.

2 Gruppen Buggy, eine Truggy und eine Gruppe mit Monstertrucks gab es diesmal zu bewältigen, Rennleiter Toni Aigner erklärte nochmals bei der Fahrerbesprechung das genaue Reglement, Platzsprecher Harald übernahm die Akustik.

Vorläufe wie Finalläufe liefen zügig ab, das Wetter machte uns dann einen Strich durch die Rechnung, sodaß die 2ten Finalläufe von der Rennleitung nicht mehr durchgeführt wurden, da es zu regnen begann und die Strecke ziemlich feucht wurde.

Koimreiber Mario Aschaber konnte mit seinem X2PRO in der Kalsse Truggy wieder mal alle Rekorde brechen und gewann souverän den Finallauf in dieser Klasse vor Gottfreid Steinert und Marko Grossegger. Angelo & Flo fanden mit Platz 4 und 5 knapp kein Stockerlplatz, Mike hatte mit seinem X2PRO nach einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug im Finallauf einen Servodefekt und konnte den LAuf leider nicht mehr beenden.Gewaltig schlug sich auch unser jüngster Teamfahrer Tomi, der seienn C2 CRT Sport das erste Mal durch so eine schwere Rennbahn schob, er erreichte unter all den "Erwachsenen" Fahrern Rang 9!

Unsere beiden Buggyfahrer Peter und Gerald hatten zwischen all den guten Fahrern alle Hände voll zu tun, leider reichte es auch diesmal nicht für einen Platz unter die ersten drei, da es einige technische Probleme nicht zuliesen, die Läufe fertig zu fahren :-)

Dank gilt vor allem auch Fa. ROBITRONIC, die wie jedes Jahr großzügig PReise für das Rennen zur Verfügung stellte, die wir unter allen Fahrern verlosten! Danke auch nochmals an ALLE FAhrer und NICHT-Fahrer, die von nah und fern angereist kamen zu diesem Event, und wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr!

Die ersten Bilder >

BEST OF KOIMREIBER ROBITRONIC CUP

NAME FAHRZEUG CLUB
Gerold Nigg Xray XB8EC Radfeld
Stefan Obertanner LRP S8 BX Team Radfeld
Roli Sailer Hotbodies D8 Radfeld
Martin Steinbach Savage s25 RC Racing
Peter Maierunteregger jammin x1 fte Koimreiber
Mike Jöbstl Savage X, X2PRO Koimreiber
Flo Wallner X1X Koimreiber
Philipp Baumgärtl Xray xb808 Radfeld
Angelo Sprenger X2PRO Koimreiber
Bernd Kronthaler Savage  
Andreas Ibold Hellfire  
Fritz Butzenbacher Xray Radfeld
Flo Höck Lightning Stadium 2 Koimreiber
Markus Massimo kyosho inferno mp9 Radfeld
Christian Heinrich Asso RC8 Warngau
Tom Häubler X-ray XB8 Radfeld
Thomas Reinhardt Mantis, Savage Rc Racing
Lukas Reinhardt Tamiya TNX Rc Racing
Robert Schachhuber Losi 8IGHT ROBITRONIC
Ottmar Gstötter XRAY Radfeld
Huber Erich S8BX  
Michael Schrettl S8BX Crawlers
Patrick Prokosch Mantis, Savage RC RAcing
Tomi Mair X2CRT Koimreiber
Hermann Edenhauser Losi8  
Christian Heinrich Asso Warngau
Bernhard Welker Truggy RC Racing
Hubert Silberberger Savage XSS RC RAcing
Stock Uli Mugen MBX5R Radfeld
Daniel Sterr XB808 Warngau
Gottfried Steinert RC8T Pongau
Bernhard Vigl Xray xb8 EC Radfeld
Marko Grossegger Hot Bodies Lightning Radfeld
Christoph Wilburg Savage X 4,1ccm Pongau
Mario Aschaber Jamara X2 CRT Pro Koimreiber
Toni Weisi Protos RTR ROBITRONIC